Energetische Maßnahmen am Baudenkmal


Bauliche Maßnahmen zur energetischen Verbesserung von historischen Gebäuden können deren Erscheinungsbild und somit den Denkmalwert in einem erheblichen Maße beeinflussen.
Darüber hinaus besteht auch die Gefahr, dass konstruktive Eingriffe und Veränderungen zu einer erhöhten Material- und Bauteilfeuchte führen und dadurch die Bausubstanz geschädigt wird.



Aber nicht nur konstruktive Veränderungen an den Bauteilen und Veränderungen im Bereich der Haustechnik stellen ein Gefährdungspotential dar. Auch ein verändertes Nutzerverhalten der Bewohner oder die Intensivierung der Nutzung können sich negativ auswirken.



Auf Anfrage werden objektbezogene Beratungen zu wärmetechnischen Maßnahmen und raumklimatischen Fragestellungen durchgeführt.
Die Beratungen beziehen sich auf den möglichen Aufbau und die konstruktive Ausführung von Bauteilen, die Auswahl von verträglichen Baustoffen und die feuchtetechnische Betrachtung beabsichtigter Maßnahmen.  

 

Die Kontaktaufnahme
ist per Mail möglich

 

 

 

Historisches Fenster
Historisches Fenster nach der Reparatur

 Kastenfesnster
Energetische Optimierung durch den Umbau zum Kastenfenster