Auf Initiative der Stadt Fulda, der hessischen Handwerksorganisationen sowie Nutzern und Freunden der Propstei Johannesberg wurde der Förderverein am 14. Februar 2003 gegründet. Dieser hat sich im Laufe der Zeit zu einem aktiven Netzwerk von Handwerkern, Architekten, Privatpersonen und Institutionen entwickelt.

Die Akteure des Fördervereins haben sich zur Aufgabe gestellt, die Propstei Johannesberg als erlebbares Kulturdenkmal einer interessierten Öffentlichkeit zu präsentieren, um somit einen Beitrag zur Pflege und zum Erhalt unseres kulturellen Erbes zu leisten. Mit unterschiedlichen Angeboten und Aktivitäten werden neben interessierten Fachleuten und Laien insbesondere Kinder und Jugendliche angesprochen.

Führungen
Für angemeldete Besuchergruppen bietet der Förderverein Führungen von unterschiedlicher Dauer an. Die Führungen können sich je nach zeitlichem Rahmen auf die historischen Räume im Roten Bau, die Gartenanlage, die Werkstätten, die Johannesberger Handwerkssammlung und die Kirche St. Johannes erstrecken.
Nähere Informationen können dem Info-Flyer entnommen werden.

Workshops und außerschulischer Lernort
Zu den festen Freizeit- und Bildungsangeboten für Kinder und Jugendlichen gehören die in den Sommerferien stattfindenden handwerklichen Workshops. Ziel dieser einwöchigen Angebote ist es, bei jungen Menschen das Interesse am Handwerk und das Bewusstsein für die Denkmalpflege zu wecken und zu fördern.

Kind beim schmieden

 

 

 

 

 

Weitergehende Informationen:

»  Flyer Propstei Johannesberg / Förderverein         

»  Film „Der Förderverein Propste Johannesberg e. V.“

»  Beitrittserklärung           

»  Vereinssatzung   

»  Information zu Führungen   

»  Die Ferien-Workshops im Sommer 2016 finden Sie im Ferienkalender
    des Landkreises Fulda (S. 37 u. 38)


zurück

 

Die „Johannesberger Handwerkssammlung“ ist nicht nur ein Studienort für Seminarteilnehmer in der Propstei Johannesberg. Mit einem durch den Förderverein erarbeiteten speziellen Bildungsangebot ist sie auch ein außerschulischer Lernort für Grundschulen. In mehreren Stationen lernen Schüler Handwerksberufe und den Umgang mit Werkstoffe und Werkzeugen in praktischen Übungen kennen.

Kinder auf Modell

 

Ausstellungen und Veranstaltungen

Der Tag des offenen Denkmals gehört in der Propstei Johannesberg zu den obligatorischen Terminen im Jahreskalender. Darüber hinaus organisiert der Förderverein Ausstellungen und kulturelle Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen. Zu den besonderen Attraktionen gehört die Dauerausstellung „Modelle historischer Fachwerkbauten aus Deutschland“ in der Johannesberger Handwerkssammlung.